Lauftreff TV Ottweiler

Saarländische Halbmarathon Meisterschaften Saarbrücken 2017 PDF Drucken E-Mail
  

 

5 km Strassenlauf


766

Trossen-Wanninger, Karl

1962

m

Tv ottweiler

26:57,8

26:50,5

 

 

 

Halbmarathon

Frauen

 

32

1139

Nesselberger, Marion

1976

w

LG Saar 70

1:45:18,5

1:44:45,9

 

 

 

45

1026

Butz, Lisa

1960

w

LG Saar 70

1:52:51,5

1:52:19,5

 

 

 

67

1210

Ufer, Ina

1969

w

LG Saar 70

2:07:36,2

2:06:57,9

 

 

 

68

1233

Zimmer, Petra

1963

w

LG Saar 70

2:09:10,0

2:08:32,3

 

 

 

73

1218

Wanninger, Renate

1963

w

LG Saar 70

2:19:39,0

2:19:00,3

 

 

 

 

 

 

Männer

 

6

1190

Sokoll, Marco

1982

m

LG Saar 70

1:19:25,9

1:19:24,2

 

 

85

1153

Recktenwald, Martin

1974

m

LG Saar 70

1:42:42,2

1:42:10,5

 

 

 

100

1025

Buschlinger, Carsten

1973

m

LG Saar 70

1:45:18,6

1:44:54,4

 

 

 

101

1138

Nesselberger, Christian

1973

m

LG Saar 70

1:45:18,7

1:44:46,0

 

 

 

118

1160

Ritter, Achim

1966

m

LG Saar 70

1:48:45,6

1:48:21,5

 

 

 

Eine schöne Veranstaltung...

wenn nur das lange Warten auf das Ende der Siegerehrung -bis die Älteste endlich aufs Treppchen
gerufen wurde-nicht gewesen wäre. Nun ja.
Wir hatten jedenfalls Spaß mit den vielen Leuten und das lange Warten am Ende konnten wir
mit Flüssigem verkürzen.

Das Wetter war perfekt für einen Halbmarathon entlang des Saarufers, Sonne pur und
strahlende Laune überall.
Der Start erfolgte dann auch (fast) pünktlich, die Teilnehmer mussten nur ein wenig  auf die
spektakuläre Landung der Gleitschirmflieger in deutschen und französischen Nationalfarben warten,
die traditionell bei dieser Veranstaltung auf der Wiese neben dem Startbogen den Halbmarathon
einleiten.
Und los gings....

Marco lag nach der Hälfte der Strecke schon auf Gesamtrang 6 in der Meisterschaftswertung
und konnte diesen bis ins Ziel halten. Chapeau!
Dass er mit seiner super Zeit in der AK wegen großer Konkurrenz  dann knapp am Treppchen
vorbeigelaufen ist, war schade, aber er trug es mit Fassung ( womöglich war das aber auch
die Ursache dafür , dass er die anschließende vereinsinterne Bierwertung in der Halle
haushoch gewonnen hat) .

Martin errang in Lauf- und  Bierwertung Rang 2, war aber etwas unzufrieden und will zukünftig
mal trainieren. :-).

Marion, Christian und Carsten war der Halbmarathon nicht genug. Die zwei Nesselbergers
haben mal kurz noch 15 Km draufgesattelt und Carsten wurde unmittelbar nach Rennende
und nachgelegten Kilometern noch zur langen Wandertour mit Anja abkommandiert.
Resultat: 46 Tageskilometer. Mann gönnt sich ja sonst nichts!

Achim hatte sich ein wenig verausgabt und war im Ziel müde. Genutzt hat das nix, denn
er musste mit mir zusammen nochmal ein Stück zurück, um das Laufteam  Ina und Petra
ins Ziel zu begleiten.

Dann kam die Überraschung des Tages: Unser Laufküken Ina (Originalton:mein Ziel: am
Ende von 2017 eventuell mal 20 km am Stück laufen können), die von mir aufgrund ihrer
Kondition bei der Weinprobe zum ersten HM zwangsverpflichtet worden war, kam uns als
erstes alleine!!! entgegen. Gut drauf, nicht müde und noch fähig,
kurz vor dem ZielTempo zu machen. Weit übers Ziel hinausgeschossen, sag ich da!

Petra war nicht weit hinter ihr und kriegt auch nen Orden, denn sie hat sich unterwegs
noch als Samariterin betätigt und eine Frau die kurz vor dem Kollaps stand, ins Ziel begleitet.

Last but not least kam Strahlefrau Buffy ins Ziel, ebenfalls noch munter und guter Dinge.

Buffy hatte wohl auch noch nicht genug nach dem HM, denn sie hat im Anschluss unter der Dusche
für den diesjährigen "Kröver Nacktarschlauf" trainiert und nachher bei der in der Halle
sitzenden Truppe für Kurzweil gesorgt.
Nackig und gut eingeseift musste sie nämlich feststellen, dass sie ihre komplette! frische  Kleidung
nebst Handtuch vergessen hatte. Da aber das Handy greifbar war  konnte sie ihren Kalle zur
Versorgung mit Anziehbaremabordern, was von Kalle, der übrigens mit dem gestrigen 5km Lauf
seine Laufkilometer für 2017 locker mal verdoppelt
hat und auch nur knapp am AK-Treppchen vorbeigesprintet ist,  prompt erledigt wurde und Buffy
am Schluss wohlduftend und ordentlich gekleidet bei uns sitzen konnte. Prima!


Zur Heldin des Tages (Marco, verzeih!) wird auf jeden Fall Ina Ufer (Nomen est Omen) gekürt, die
ihren erstenHM mit Bravour gemeistert hat. Weiter so, Ina! Man konnte Dir ansehen wie viel Spaß Du
hattest. Da geht noch was.

A Propos geht: Wer geht denn mit zum nächsten Event nach unserer Saisoneröffnung:
Haldenlauf, 2.April in Landsweiler.
5 km, 10 km, mit und ohne viel Berg. Jeder wie er will. Oder sie, natürlich. Eintragen in Liste und
anmelden, dann haben wir wieder Spaß zusammen!
Lisa