Lauftreff TV Ottweiler

7. energis Nachtwächterlauf 2011 – Neuer Streckenrekord und andere Rekorde bei optimalen Bedingungen PDF Drucken E-Mail
  

 

Rekordverdächtig war auch die Summe aller vor angemeldeten und nach gemeldeten Läuferinnen und Läufern. Verhindert wurde eine Teilnehmerzahl von weit über 600 nur durch den rekordverdächtigen Stau zwischen Neunkirchen und Ottweiler, in dem zahlreiche potenzielle Teilnehmer einfach steckenblieben.

Mit 10-minütiger Verspätung fand deshalb auch der Startschuss mit Böllerschuss von dem Turm der ev. Kirche aus statt. Der Ottweiler Bürgermeister, Herr Hans-Heinrich Rödle, schickte nach einem Grußwort, zusammen mit dem Nachtwächter, das Starterfeld auf die 10 bzw. 5 km lange Strecke. Wer 10 km lief, musste viermal den Rundkurs bewältigen. Einige stiegen auch von 5 auf 10 km um, damit sie das einmalige Flair bei diesem „Kultlauf“ länger genießen konnten. Bei den Männer gewann Jens Lehmann vom TUS 06 Heltersberg, der schon mehrmals in Ottweiler bei verschiedenen Läufen startete, in hervorragenden 32:13 Minuten und verfehlte ebenfalls einen neuen Streckenrekord ganz knapp. „Ich freue mich immer wieder darauf, hier in Ottweiler laufen zu können. Die mit Fackeln und Lichtern ausgeleuchtete Strecke ist einmalig. Trotz meines hohen Lauftempos entging mir nicht die Stimmung, die am Sportplatz durch Kinder und Jugendliche eurer Leichtathletikabteilung gemacht wurde bzw. am Wendepunkt herrschte. Nicht zu vergessen die Stimmung und Atmosphäre im Start-Zielbereich. Nächstes Jahr komme ich wieder!“

Rekordverdächtig waren auch die Gruppenmeldungen. Von der Betriebssportgruppe von „0 auf 5“ des Landkreises Neunkirchen kamen 25 ins Ziel, gefolgt vom Lauftreff Hirzweiler, unter der Leitung des ehemaligen Landeslaufwartes Erwin Schütz, mit 24 Läuferinnen und Läufern. Und noch zwei Rekorde sind zu nennen. Hans Knauf von der LAG Saarbrücken lief als 77-jähriger die 10 km in bemerkenswerten 59:57 Minuten und die 7-jährige Lena Beer aus Rohrbach von der TSG die 5 km in 31:12 Minuten.

Während der traditionellen Siegerehrung im Schlosstheater in Ottweiler gab es diesmal noch eine besondere Überraschung. Die Reichsgräfin Catharina von Ottweiler ehrte die Betriebssportgruppe des Landkreises Neunkirchen von „0 auf 5“ mit Frau Landrätin Cornelia Hoffmann-Bethscheider,

selbst begeisterte Läuferin, nach dem feierlichen Einmarsch der „Historischen Persönlichkeiten“ auf ihre ganz besondere Art und Weise. Die einzelnen Mitgliederinnen und Mitglieder der Betriebssportgruppe wurden zu „Läuferinnen bzw. Läufern des Witwenpalais“ und ihr Trainer zum „Fürstlichen Lauftrainer“ urkundlich ernannt.

Schade, dass wir gestern nicht nach Ottweiler kommen konnten. Es soll ja ein ganz toller stimmungsvoller Lauf gewesen sein. Das hat sich schon herumgesprochen“, sagte Marion Jacobs, Deutsche Vize-Marathon-Meisterin 2011, einen Tag nach dem Nachtwächterlauf in Rheinzabern zum Beginn der Winterlaufserie, zu der sie mit ihrem Team anreiste.

Deshalb für alle, die sich dieses Großereignis im nächsten Jahr nicht entgehen lassen wollen: der 8. energis Nachtwächterlauf 2012 findet am Samstag, dem 08.12. 2012, um 17:30 Uhr ,in Ottweiler statt.

 

HeinoM

www.lauftreff-tvottweiler.de