Lauftreff TV Ottweiler

Pure Lauflust und – freude beim 26. AOK - Altstadtlauf in Ottweiler am 17. September 2011 PDF Drucken E-Mail
  

Wenn 133 Bambinis an den Start über 350 m gehen und einer beim Interview nach dem Lauf sagt, dass er nächstes Jahr wieder laufen werde, damit er den zusätzlich gesponsorten Eisgutschein gewinnt, dann hat diese Veranstaltung schon gewonnen. Apropo gewinnen. Auf den Strecken über die 1,5 km und 2,5 km bei den Schülerinnen und Schülern und natürlich im Anschluss bei den 5 km, 7,5 km und 10 km Hauptläufen, die zeitgleich gestartet wurden, ging es wirklich an der Spitze „zur Sache“. Dabei ist doch jeder, der mitläuft, schon ein Gewinner für sich selbst. Die AOK – Gesundheitskasse wird es freuen und auch unsere weiteren Sponsoren, ohne die diese Veranstaltung nicht möglich wäre. Es sind dies die Sparkasse Neunkirchen, der Gewerbeverein Ottweiler, der Schwesternverband mit dem Catering im Schlosstheater und davor, Gründels-fresh, Bäckerei Schäfer, Runnerspoint und der exlusive-club Fitness aus Ottweiler.

Ebenso notwendig ist die Unterstützung durch die Stadt Ottweiler, insbesondere durch den Bauhof, die Feuerwehr Ottweiler, das Rote Kreuz Ottweiler und die Polizeidiensstelle Ottweiler. Darüber hinaus sind „unzählige“ fleißige Hände von Seiten des Lauftreffs des TV Ottweiler und der Leichtathletikabteilung des TV Ottweiler nötig, um eine solche Veranstaltung reibungslos „über die Bühne“ zu bringen. Vom Auf- und Abbau angefangen, über die Gesamtorganisation, die Streckenposten, die EDV, die Ehrungen bis zum Kuchenverkauf, der jedes Jahr ein kulinarisches „highlight“ für die Läuferinnen und Läufer und die Besucher ist. Nicht zu vergessen, Herr Reinshagen, die „gute Seele“ vom Schlosstheater. Doch eine Laufveranstaltung lebt vom Laufen. An dieser Stelle können nicht alle Ergebnisse veröffentlicht werden. Sie sind aber unter www.meisterchip.de und dort unter Altstadtlauf Ottweiler nachzulesen. Zwei Ergebnisse müssen aber hier doch noch erwähnt werden. Es ist die Zeit des Siegers Jonas Lehmann von den TUS 06 Heltersberg in 33:38 und von Marlene Gomez-Islinger in 41:04 über die 10 Km. Jonas Lehmann gewann den Lauf zum zweiten Mal In Folge und ist eines der größten Lauftalente Deutschlands. Marlene ist Debütantin in Ottweiler, stammt aus Bayern, trainiert als Leistungssportlerin mit den Triathleten an der Sportschule in Saarbrücken und sagt:“Nächstes Jahr komme ich wieder und vorher noch zu eurem Nachtwächterlauf, der die Kultlaufveranstaltung im südwestdeutschen Raum überhaupt ist,und uns Triathleten auf einem sehr schnellen Rundkurs die Gelegenheit gibt, zum Jahresende nochmal unsere Form zu testen“. „Es soll ja auch sehr schöne Schokoladenpreise geben!!!“. Riesigen Jubel gab es auch bei den insgesamt 12 Siegerteams im Rahmen der 30-km-Wertung, die einmal zeitbezogen sich ihre Geldpreise erliefen und zum anderen in gleicher Anzahl ausgelost wurden.

Zur Abrundung weitere Ergebnisse des Altstadtlaufes:

Den 1,5 km Schülerlauf gewannen Jules Loginoff von der LG Saar 70 und Jana Baldes vom Gymnasium Ottweiler. Über die 2,5 km hießen die Sieger Bela Steinsch vom Biathlon-Team Saar und Lena Volz vom TV St. Wendel. Auf der 5 km-Strecke siegten Kevin Krutisch, JSC Homburg und Silke Heidenmann von der LSG Neunkirchen. Die 7,5 km liefen am schnellsten Harald Volz von der LSG Saarlouis und Nicole Becker von den Grojos LTF aus Elversberg.

…...........................................................................................................................................................

Doch wie sagte schon Sepp Herberger: „Nach dem Spiel ist vor dem Spiel“. Also, nach dem Altstadtlauf ist vor dem Nachtwächterlauf. Die sportliche Veranstaltung, auf die die gesamte saarländische Laufszene und darüber hinaus schon zu Beginn des Herbstes „hinfiebert“.

 

HeinoM